Von Yunkai nach Astapor

Von Yunkai nach Astapor

27.12.2018 – 30.12.2018

Marokko I Marokko II Marokko III Marokko IV

Oder vom Atlas bis zum Atlantik

Wem die Game of Thrones Referenz im Titel nichts sagt, sollte jetzt eventuell mal google bemühen.

Nachdem wir die Dadesschlucht verlassen hatten, ging es direkt über die Nationalstraße nach Westen, in Richtung Wasser. Wir wollten jetzt endlich wieder ans Meer und da ist die kürzeste Route die beste Route. Nachdem wir die Nacht an einem See vor Ouarzazate am Lagerfeuer mit der letzten Flasche Whiskey verbracht haben, ging es am nächsten Tag durch die Stadt und dort fiel uns ein Filmstudio auf. Da wir nicht wirklich Reiseplanung im Voraus machen, haben wir das erstmal gegooglet und stellt sich raus: Game of Thrones, Lawrence von Arabien, Gladiator und zig andere Filme wurden hier in der Gegend gedreht. Also auf nach Yunkai! Schon auf dem Weg dorthin wurden wir stutzig, weil auf einmal überall fancy Landrover mit Touris zu sehen waren. Auch recht schön zu sehen war, was entlang des Weges an Souvenirs verkauft wurden und alle paar Kilometer wechselte. Natürlich gab es überall das Gleiche. Auswahl verwirrt ja. Es ging los mit angeblichen Fossilien, dann kam das Rosenwasser, die Bastkörbe und irgendwelcher Tellerschnickschnack. Nicht dass je ein Marokkaner irgendwas davon genutzt hat…

In Ait Benhaddou angekommen, verdichtete sich das Bild zu einer Lehmstadt, über und über bevölkert mit Touris und Nippes: Yunkai, überrannt von Tourihorden.

Schluchten,Atlas Pass und weiter nach Astapor

Fotos machen und schnell weiter. Und weiter hat sich echt gelohnt! Es ging durch kleine Schluchten und Täler, immer an einem Überbleibsel von Fluss entlang, welcher wieder gesäumt war von Gärten und Lehmhütten. Hier kann man auch gut mal einen Tag sitzen und die Wand anstarren. Aber nicht wir, wir wollten ans Meer.

Durch das Atlas nach Marrakesh haben wir es an diesem Tag nicht mehr geschafft, also haben wir auf 2300 Metern auf dem Gelände der Telefonmastenaufpasser geschlafen. Keine Ahnung was die da den ganzen Tag sonst machen, aber es gab Tee und Kuchen an den Bus serviert. Am nächsten Tag ging es dann über den Tizi N’tichka-Pass weiter nach Marrakesh zum Carrefour, Alkohol auffüllen. Nach 2 Stunden in dem Einkaufszentrum hatten wir aber auch schon die Schnauze voll vom Großstadttrubel und haben uns kurzfristig entschlossen, direkt weiter nach Essaouira (Game of Thrones Astapor) an die Küste zu fahren. Von der Küste gibt es demnächst mehr. Spoiler: Es wird viel rumgehangen.

Der nächste Beitrag in der Reihe.

Mehr Bilder gibts hier und unsere Route findet sich hier.

4 Gedanken zu „Von Yunkai nach Astapor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.