Ein Abstecher nach Gambia

Ein Abstecher nach Gambia

03.03.2019 – 07.03.2019 Diesmal: Schnell mal nach Gambia Gambia. Sieht komisch aus auf der Landkarte, lass mal hinfahren. Stellt sich raus, dass es aus einem gewissen Grund wie ein labbriger Finger aussieht, der in den Senegal pikst. Alles natürlich wegen der Kolonialgeschichte: Engländer und Franzosen haben sich über die Ausmaße ihrer Überseegebiete gestritten und daraufhin haben wohl die Engländer vom Fluss Gambia aus mit Kanonen (von Booten aus) geschossen. Überall, wo die Kugeln hinflogen, war britisches Gebiet. Ob das so stimmt, ist anzuzweifeln – eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Über die Grenze in den Senegal

Über die Grenze in den Senegal

17.02.2019 – 03.03.2019 Diesmal: Von Mauretanien nach Senegal mit viel Grenzblabla und am Strand rumhängen Nachdem wir mit den beiden von wirmachenblau.com aus Nouakchott losgefahren sind, stand nun der Grenzübertritt nach Senegal (Diama) auf dem Programm. Dieser Grenzübergang ist ein wenig speziell und ein ziemliches Arschloch. Um den Affentanz und Korruptionssumpf aus diesem Artikel herauszuhalten, verlinke ich mal auf unsere Kategorie zum Thema Grenzübergänge, wo alles ausführlich beschrieben ist. Alle anderen Mitlesenden holen wir einfach direkt hinter der Grenze ab,…

Weiterlesen Weiterlesen

Mauretanien – Von Atar bis zur senegalesischen Grenze

Mauretanien – Von Atar bis zur senegalesischen Grenze

Mauretanien I 03.02.2019 – 17.02.2019 Diesmal: Mehr Sand(sturm) Atar. Das Tor zur Sahara. Oder so ähnlich. Ein wohlklingender Name für ein sandiges Shithole. Die Stadt an sich ist nicht wirklich eine Erwähnung wert, die Umgebung dafür umso mehr. Nachdem wir im Bab Sahara Camping den dringend benötigten Waschmaschinenmarathon erfolgreich beendet haben und noch ein paar Baguettes aus Schubkarren und Kamelfleisch mit mehr Fliegen als Kamel auf dem Markt gekauft haben, ging es für uns tiefer in die Sahara, zum Auge…

Weiterlesen Weiterlesen

Mauretanien – Sand und Staub

Mauretanien – Sand und Staub

26.01.2019 – 02.02.2019 Diesmal: Steinwurfschlacht mit Arschlochkindern und schöne Landschaften Ich erzähle es mal alles chronologisch, daher kommt das Highlight des Artikels irgendwo in der Mitte. Niemandsland hatten wir ja schon, jetzt der eigentliche Grenzübertritt nach Mauretanien. Ich machs kurz, für die längere How-to-do-it-Version verlinke ich mal frech hierhin. Marokkanische Seite: Ausstempeln, Auto röntgen, Zoll Papier abstempeln, rausfahren. Niemandsland: Durchfahren. Oder Kippen kaufen. Ich würde davon abraten rechts vom Weg eine Pinkelpause einzulegen. Mauretanien: Einstempeln, Visa holen, Zollkram erledigen, evtl….

Weiterlesen Weiterlesen

Westsahara

Westsahara

Nach Verlassen des Plage Blanche ging es für uns in Richtung Tan-Tan, mal wieder Vorräte auffüllen. Auf dem Weg dorthin rumpelten wir durch die von kleinen Blümchen geschmückte Steinwüste, die große Ähnlichkeiten zu unserer Offroad-Strecke in Richtung Figuig aufwies.

Entlang Marokkos Südküste bis zum Plage Blanche

Entlang Marokkos Südküste bis zum Plage Blanche

10.01.2019 – 14.01.2019 Marokko I Marokko II Marokko III Marokko IV Marokko V Marokko VI Nach einem Zwischenstopp in Agadir sollte es für uns weiter an der Küste entlang gehen, ohne festen Plan – einfach mal schauen wo es uns gefällt. Wir wurden ja schon “vorgewarnt”, dass die Gegend südlich von Agadir auf Grund der hohen Temperaturen ein beliebtes Winterrückzugsgebiet für allmögliche Europäer in ihren Wohnmobilen ist und es eher an Sardinenbüchse erinnert als an Individualtourismus. Bevor wir das aber näher erkunden konnten, hatten wir noch einen Stopp…

Weiterlesen Weiterlesen

Essaouira bis Agadir

Essaouira bis Agadir

31.12.2018 – 09.01.2019 Marokko I Marokko II Marokko III Marokko IV Marokko V Immer entlang der Küste Endlich wieder am Meer! Das letzte Mal am Wasser ist nun auch schon wieder ein paar Wochen her. Auf Marrakesh hatten wir keinen Bock und haben uns spontan entschlossen, schnell weiter nach Essaouira zu fahren. Wir sind dann nördlich in Zaouiet Bouzarktoune (Moulay) gelandet, weil wir hier am Strand stehen konnten, im Gegensatz zu Essaouira, wo wir auf Grund der Muffensausen der örtlichen Polizei weggeschickt wurden. Hier blieben wir ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Von Yunkai nach Astapor

Von Yunkai nach Astapor

27.12.2018 – 30.12.2018 Marokko I Marokko II Marokko III Marokko IV Oder vom Atlas bis zum Atlantik Wem die Game of Thrones Referenz im Titel nichts sagt, sollte jetzt eventuell mal google bemühen. Nachdem wir die Dadesschlucht verlassen hatten, ging es direkt über die Nationalstraße nach Westen, in Richtung Wasser. Wir wollten jetzt endlich wieder ans Meer und da ist die kürzeste Route die beste Route. Nachdem wir die Nacht an einem See vor Ouarzazate am Lagerfeuer mit der letzten Flasche Whiskey verbracht haben,…

Weiterlesen Weiterlesen

Von der Todra- in die Dadesschlucht

Von der Todra- in die Dadesschlucht

24.12.2018 – 26.12.2018 Marokko I Marokko II Marokko III Oder wie wir fast vom Berg gekippt wären Nach unserer Tour durch den Sandkasten sollte es nun langsam mal ans Meer gehen. Die letzten drei Wochen Steine anschauen war erstmal genug. Der Weg an den Atlantik führte uns allerdings nochmal auf knapp 2800m durch das Atlas Gebirge, bzw. dessen Ausläufer. Als erstes sollte es für uns in die Todraschlucht gehen und dann ab Tamtetoucht offroad quer rüber nach Msemrir und durch die Dadesschlucht….

Weiterlesen Weiterlesen

Ab in Marokkos Sandkasten

Ab in Marokkos Sandkasten

19.12.2018 – 23.12.2018 Marokko I Marokko II Von Boudnib ins Erg Chebbi durch die Steinwüste Die im letzten Eintag erwähnten ausgetrockneten Flussbetten aka Queds sollten uns auch noch die weiteren Tage begleiten. Wenns hier mal regnet muss es aussehen wie im Garten Eden. Oder so ähnlich. Hinter Boudnib ging es wieder auf die Piste auf direktem Weg, oder so direkt wie es offroad halt geht, zum Erg Chebbi, Marokkos Versuch einer richtigen Sandwüste. Anfangs ging es noch gemächlich auf einer…

Weiterlesen Weiterlesen